Logo Die Arlbergbahn (seit 1884)
 
STARTSEITE | BEZEICHNUNG DER WAGEN
 
EuroCity
Der EC 163 "Transalpin" beinhaltet eine Vielzahl recht unterschiedlicher Wagengattungen, weshalb sein bisweilen buntes Erscheinungsbild nicht verwundern mag. Diese Aufnahme entstand zwischen Wald am Arlberg und Dalaas im km 117,5. Der bergwärts fahrende EC 163 wird von der 1016.002-6 gezogen (Foto: Michael Laublättner).

Bezeichnung der Wagen
Sämtliche im Bereich der ÖBB verkehrenden Personenwagen sind mit einer speziellen Wagenbezeichnung versehen. Die Gattungs- und Kennbuchstaben geben Aufschluss über Bauart und besondere Merkmale des eingesetzten Wagenmaterials. Mithilfe der unten angeführten Auflistung soll ein wenig Klarheit geschaffen werden.

  Gattungsbuchstaben
A
Sitzwagen 1. Klasse
B
Sitzwagen 2. Klasse
AB
Sitzwagen 1./2. Klasse
AR
Sitzwagen 1. Klasse mit Speise-, Buffet- oder Barabteil
BD
Sitzwagen 2. Klasse mit Gepäckabteil
BR
Sitzwagen 2. Klasse mit Speise-, Buffet- oder Barabteil
BT
Sitzwagen 2. Klasse, Zwischenwagen zu Triebwagen
D
Gepäckwagen
DD
Offener Doppelstock-Gepäckwagen für den Autotransport
ES
Steuerwagen zu Elektrotriebwagen (ggf. mit Angabe der Baureihe)
ET
Elektrotriebwagen (ggf. mit Angabe der Baureihe)
Post
Postwagen
VT
Verbrennungstriebwagen (ggf. mit Angabe der Baureihe)
WL
Schlafwagen mit Angabe der Bauart
  WLAB-25 Schlafwagen der RZD und UZ, 1./2. Klasse,
10 Abteile, 25 Plätze
  WLAB-30 Schlafwagen 1./2. Klasse, 10 Abteile, 30 Plätze
  WLABm-33 Schlafwagen 1./2. Klasse, 11 Abteile, 33 Plätze
  WLABm-33s Schlafwagen 1./2. Klasse, 11 Abteile, 33 Plätze
  WLABm-MU Schlafwagen 1./2. Klasse, 12 Abteile, 36 Plätze
  WLABm-T2 Schlafwagen 1./2. Klasse, 18 Abteile, 36 Plätze
  WLABm-T2S Schlafwagen 1./2. Klasse, 17 Abteile, 34 Plätze
  WLABm-D Doppelstockschlafwagen 1./2. Klasse, 15 Abteile,
34 Plätze, klimatisiert
  WLBm-D Doppelstockschlafwagen 2. Klasse, 20 Abteile,
44 Plätze, klimatisiert
WR
Speisewagen

  Kennbuchstaben
bu
mit Barabteil
c
Liegeplätze
d
Wagen mit Fahrradraum
f
Wagen mit Führerstand
i
Interregio-Wagen der DB mit bes. Raumteilung in der 1. und 2. Klasse
-k
Wagen mit Zugführerkabine
m
Wagen mit einer Länge von mehr als 24,5 m
n
Nahverkehrsw. der DB ohne RIC-Anschrift mit einer Länge von 26,4 m
p
Sitzwagen mit Mittelgang
s
Seitengang in Gepäckwagen und Wagen mit Gepäckabteil
v
Verringertes, von der Bauart abweichendes Platzangebot
-x
Güterwagen mit zweiter Luftleitung
z
Wagen mit elektrischen Einrichtungen, die aus der durchgehenden Heizleitung mit Energie versorgt werden

  Austauschcode
50
Wagen des Binnenverkehrs
51
Wagen des internationalenVerkehrs (nichtklimatisiert)
61
Klimatisierte Wagen
70
Wagen des Binnenverkehrs (klimatisiert und druckertüchtig)
73
Klimatisierte und druckertüchtige Wagen

  Bauartgruppen
  Bauart "Schlieren": Bp, Bp-k, Bpz, BDp, BDpz
  Bauart "Neue Generation": Bmpz, Bmpzf, BDmpsz
  Bauart UIC-X: ABm, Bm, Bcm, Dms
  Bauart UIC-Z 2: Bmz, Bmz50, Bcmz, BDmsz, Dmsz
  Bauart UIC-Z 1: Amz73, Amz61, ABmz61, ABmz50, Bmz73, Bmz61, Bmpz73, Bcmz73, Bcmz61, WRmz73, Wrmz61, BDmpsz73
  Modularbauart: Bmpz70 (Nichtraucher)
  Bmz50 und ABmz50 sind mit einer Telefonkabine und nur einem WC ausgerüstet ("Teil 1: Wagenreihung": 2-3).

Linie
Österreichische Bundesbahnen.
"Teil 1: Wagenreihung". Zugbildeplan A für ICE-, EC-, EN-, IC- und Schnellzüge inkl. Turnussonderzüge. Wien: Österreichische Bundesbahnen, 2001. 1-3.
Linie

(Autor: Michael Laublättner)

zurück